Erstgespräch

Liebe Sorgeberechtigte, liebe Patient*innen,

Sie haben sich für die Psychotherapeutische Sprechstunde in unserer Praxis angemeldet.

Hierzu haben wir einige Informationen für Sie gesammelt. Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch.

Allgemeines und Aktuelles

In der gesamten Praxis herrscht Maskenpflicht (OP-Maske oder FFP2) ab einem Alter von 6 Jahren.

Bei leichten Krankheitssymptomen (z.B. Schnupfen), bitten wir Sie, zuhause einen Schnelltest durchzuführen.

Wichtig: Unser Büro ist nicht durchgängig besetzt. Wir danken für Ihr Verständnis, dass Rückrufe außerhalb der Telefonzeiten oder die Kommunikation per Email je nach Auslastung nur verzögert oder gar nicht stattfinden kann.

Psychotherapeutische Sprechstunde

Wir vereinbaren in der Regel fünf Sprechstundentermine. Diese finden meistens in folgender Reihenfolge statt:

  • Ein gemeinsames Erstgespräch (in der Regel mit allen Sorgeberechtigten und dem Kind/Jugendlichen).
  • Erster Termin mit dem Kind/Jugendlichen alleine
  • Bezugspersonenstunde ohne Kind/Jugendlichem
  • Zweiter Termin mit dem Kind/Jugendlichem alleine
  • Gemeinsamer Besprechungstermin mit Sorgeberechtigten und Kind/Jugendlichem.

Die Termine dauern jeweils 50 Minuten.

In einigen Fällen werden zusätzliche Testtermine nötig. Dies sprechen wir im Vorfeld oder am Erstvorstellungstermin mit Ihnen ab.

Idealerweise können beide Sorgeberechtigten an den Bezugspersonenterminen teilnehmen. Sollte dies nicht möglich sein, ist für uns vor allem der letzte Besprechungstermin von größerer Wichtigkeit, um mit allen Beteiligten das weitere Vorgehen zu besprechen.

Sprechstundentermine finden in der Regel vormittags statt, um an den Nachmittagen regelmäßige Therapietermine zu ermöglichen.

Diese Sprechstundenphase dient einer zeitnahen und unverbindlichen Kontaktaufnahme und Einschätzung durch eine*n psychotherapeutische*n Behandler*in. Es besteht nicht automatisch der Anspruch auf einen Therapieplatz.
In der Psychotherapeutischen Sprechstunde erhalten Sie zunächst eine Ersteinschätzung, welche Verdachtsdiagnosen vorliegen und welche Maßnahmen ergriffen werden können.
Dies kann die Empfehlung zu einer ambulanten Psychotherapie sein, jedoch auch weitergehende Maßnahmen, wie eine (teil-)stationäre Behandlung.
Auch Leistungen außerhalb der gesetzlichen Krankenkasse wie Familienhilfe, Erziehungsberatung o.Ä. können Teil dieser Empfehlung sein.

Der Transparenz halber ist es wichtig, Sie bereits jetzt darauf hin zu weisen, dass, wie bei fast allen Psychotherapeuten, auch in unseren Praxen eine zeitweise recht lange Warteliste (teilweise ca. 6-12 Monate) auf einen Therapieplatz bestehen kann.

Dennoch kann eine zeitnahe Sprechstunde neue Möglichkeiten und Wege aufzeigen, da eine ambulante Psychotherapie unter Umständen im Moment nicht das passende Angebot sein könnte. So können unnötige Wartezeiten für Sie verkürzt werden.

Bitte bringen Sie zum Termin folgendes mit:

  • Die gültige Krankenversichertenkarte ihres Kindes.
    Privatpatient*innen empfehlen wir die Kontaktaufnahme mit ihrer Versicherung, um die individuellen Gegebenheiten des Versicherungsvertrages zu erfragen
  • Den ausgefüllten Anamnesebogen
  • Bei getrennt lebenden und gemeinsam Sorgeberechtigten benötigen wir eine Einverständniserklärung in die Behandlung vom nichtanwesenden Elternteil
  • Den unterschriebenen Behandlungsvertrag
  • Die ausgefüllten Kontaktdaten
  • Die unterschriebene Erklärung zum Datenschutz, sowie die Einwilligung zum Kontakt via Email
  • Die unterschriebene Einverständniserklärung zur Videosprechstunde, welche uns ermöglicht, bei Bedarf auch Videositzungen abzuhalten
  • Alle Zeugnisse ab der ersten Klasse in Kopie (bitte nicht tackern!)
  • Alle relevanten Vorbefunde in Kopie (z.B. vorherige Psychotherapien, Testbefunde, Berichte aus stationären Aufenthalten, aktuelle Hilfepläne, etc.) (bitte nicht tackern!)
  • Das gelbe U-Heft mit den Vorsorgeuntersuchungen durch den*die Kinderärzt*in
  • Mindestens eine sorgeberechtigte Person
  • Ihr Kind (soweit nicht anders besprochen. Ersttermine ohne Kinder stellen die absolute Ausnahme dar und müssen vorher mit uns besprochen werden)
  • Sie benötigen keine haus- oder kinderärztliche Überweisung

Sonstiges

Bitte beachten Sie, dass in unseren Therapieräumen keine Straßenschuhe getragen werden können, damit wir mit Patient*innen auch den Fußboden nutzen können. Bringen Sie sich gerne vor allem im Winter bei Bedarf dicke Socken oder Hausschuhe mit.

Bei weiteren organisatorischen Fragen können Sie sich gerne per Mail oder während der Telefonischen Erreichbarkeit immer donnerstags von 09.00-11.00 Uhr unter 06353-9581434 melden.

Praxis für Psychotherapie
Benjamin Heß


Weisenheim am Sand
Schlossgasse 1 
67256 Weisenheim am Sand
Tel: 06353/9581434 
Fax: 06353/9581435
Email

Frankenthal
Wormser Straße 56
67227 Frankenthal (Pfalz)
Tel: 06353/9581434
Fax: 06233/869475
Email

Öffnungszeiten

Termine nur nach Vereinbarung - Privat und alle Kassen

Telefonische Erreichbarkeit:
Donnerstags von 09.00 - 11.00 Uhr

Zur Anmeldung für ein Erstgespräch nutzen Sie bitte ausschließlich die telefonische Erreichbarkeit.